Download Corporate Citizenship und strategische by Hartmut Bossel PDF

By Hartmut Bossel

Show description

Read Online or Download Corporate Citizenship und strategische Unternehmenskommunikation in der Praxis. PDF

Best german_1 books

Tabuthema männliche Prostitution: Eine Herausforderung an die soziale Arbeit

Diese Studie beschäftigt sich mit der männlichen Prostitution in Deutschland, genauer mit Migranten, die die männliche Prostitution nutzen, um ihren Lebensunterhalt, und oft auch den ihrer Familien, zu bestreiten. Es wird hier speziell auf die Problematik eingegangen, die sich sowohl bei sich prostituierenden Migranten als auch Nichtmigranten ergibt.

Poetiken - Poetologische Lyrik, Poetik und Ästhetik von Novalis bis Rilke

Poetiken informieren über Struktur, Funktion und Geschichte vor allem literarischer Texte. Dieser Studie geht es in erster Linie um die Poetiken lyrischer Texte: um poetologische Lyrik (von 1790 bis 1930) und um ihren Beitrag zur programmatischen, gelehrten und wissenschaftlichen Texttheorie in Deutschland, aber auch mit Blick auf ihre Rezeption in England und Frankreich.

Stephani Byzantii Ethnica, Volumen I: Alpha - Gamma

This complete geographical encyclopaedia, compiled round 530 A. D. , catalogues a few 3,600 names of locations, mountains, lakes, rivers, waters and peoples from the traditional international. specific recognition is paid to the etymology of names and the grammatical derivations of the Ethnika. For cultural ancient info - right here with the facts of the attributed quotations - Stephanos is usually the only real resource.

Krisen vermeiden in IT-Projekten GERMAN

IT-Projekte haben in vielen Unternehmen eine zentrale Bedeutung. Sie binden Ressourcen und generieren entsprechende Kosten. Im Durchschnitt werden in Unternehmen 33 Projekte seasoned one thousand Mitarbeitern durchgef? hrt und seasoned Mitarbeiter und Jahr EUR eight. 000 in IT-Projekte investiert. Von diesen Projekten werden weniger als die H?

Additional info for Corporate Citizenship und strategische Unternehmenskommunikation in der Praxis.

Example text

Konzeptionell ist der Global Compact deshalb als ein internationales Forum konstruiert, um den Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen über Wege zur Vermeidung oder Beseitigung von negativen Auswirkungen der Globalisierung im Bereich der Menschenrechte, der Arbeit und des Umweltschutzes zu ermöglichen. Als Hauptanliegen erwarten die Vereinten Nationen, dass multinationale Unternehmen, die sich dem Global Compact anschließen, in ihren Strategien und Operationen ein Höchstmass an ethischen Verhaltensweisen und sozialer Verantwortung anwenden und somit zur Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen für eine nachhaltige globale Entwicklung beitragen.

2003 18:07 Uhr Seite 34 • Corporate Citizenship prägt zwar das Image eines Unternehmens. Mit klassischen Imagebefragungen lässt sich jedoch der Beitrag der einzelnen Maßnahmen zum Image kaum messen. Wer die Aktivitäten mit solchen Erhebungen legitimieren will, wird es schwer haben. • Aus Corporate Citizenship ein Verkaufsargument zu machen, steigert die kommunikativen Risiken exponentiell, weil das Publikum die implizite Bigotterie sofort durchschaut. • Corporate Citizenship zum Zentrum einer politischen Kampagne zu machen, lässt mit hoher Wahrscheinlichkeit Kampagne und Konzept scheitern.

Die Dimension der Öffentlichkeit birgt mithin erhebliche Risiken für das Konzept. Tatsächlich setzt sich ein Unternehmen mit dem Anspruch eines gesellschaftlichen Engagements der Gefahr aus, gerade dadurch zum Objekt der journalistischen Fehlersuche und mithin zum Gegenstand kritischer Berichterstattung zu werden. Viele Unternehmen, die sich mit dem Thema Corporate Citizenship auseinandersetzen, sind daher auch nicht an einer größeren Publizität dieses Engagements interessiert. Sie fürchten schlichtweg die Skandalisierungsdynamik der Medienöffentlichkeit.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 10 votes