Download B. von Spinoza's Theologisch-politische Abhandlung ... by Benedictus de Spinoza PDF

By Benedictus de Spinoza

Show description

Read Online or Download B. von Spinoza's Theologisch-politische Abhandlung ... Uebersetzt und erläutert von J.H. v. Kirchmann PDF

Best german_3 books

American Diner leicht gemacht

Study in Antarctica long ago twenty years has essentially replaced our perceptions of the southern continent. This quantity describes ordinary terrestrial environments of the maritime and continental Antarctic. lifestyles and chemical approaches are constrained to small levels of ambient temperature, availability of water and nutrition.

Formeln und Tabellen Maschinenbau

Kompakt und systematisch - das sind die Kennzeichen der Formelsammlung, die zum Beginn des Maschinenbau-Studiums bei keinem Studenten fehlen darf. Aufgrund ihrer Lehrerfahrung haben die Autoren des Handbuches Maschinenbau (vormals „Das Techniker Handbuch“) häufig gebrauchte Formeln und Tabellen ausgewählt.

Qualitätslehre: Einführung · Systematik · Terminologie

Systematische Oualitätslehre wird überall benötigt. Sie ist eine Wissenschaft wie jede andere, eingeschränkt weder auf die Technik, noch auf die mathematische Statistik, noch auf die Medizin oder irgend ein anderes spezielles Fachgebiet. I hr Gegenstand sind Metho­ den und Verfahren zur rationellen Erfüllung der Oualitätsforderung.

Extra resources for B. von Spinoza's Theologisch-politische Abhandlung ... Uebersetzt und erläutert von J.H. v. Kirchmann

Example text

XXVI. 5, dass Abraham den Gottesdienst, die Gebote, Ein richtungen und Gesetze Gottes, was ohne Zweifel die des Melchisedek gewesen sind, befolgt habe. h. w. « Mit diesen Wor ten, die, wenn man ihnen nicht Gewalt anthun will, nur die gegenwärtige Zeit bezeichnen, ist genügend bezeugt, dass die Juden zu jener Zeit von Gott nicht mehr als andere Völker geliebt wurden, ja, dass Gott damals andern Völkern durch Wunder bekannter ge wesen als den Juden, welche damals ohne Wunder das Reich zum Theil wieder erlangt hatten, und dass die Völker damals Gott wohlgefällige Gebräuche und Sitten gehabt haben.

5, Josua XXIV. 10, Nehem. XIII. 2). Er war daher unzweifelhaft Gott sehr angenehm; denn die Reden und Verwünschungen der Gottlosen rühren Gott nicht. War Bileam daher ein wahrer Pro phet, den Josua (XIII. 22) einen »göttlichen« oder »Wahrsager« ( augur ) nennt, so erhellt, dass dieser Käme auch im guten Sinne gebraucht wurde, und dass Die, welche die Heiden so nannten, wahre Propheten gewesen sind, und dass Die, welche die Bibel häufig anklagt und verurtheilt, falsche Propheten gewesen sind, die die Völker ebenso, wie die falschen Prophe ten die Juden, betrogen, wie auch aus andern Stellen der Bibel sich ergiebt.

Dies Alles lehrt zur Genüge, dass er immer ein Prophet gewesen ist, und dass er, was hier noch erheblich ist, das gehabt, was die Propheten vor züglich von der Wahrheit ihrer Weissagungen über zeugte, nämlich eine nur dem Gerechten und Guten zugewendete Seele. « Wenn Gott ihm auf der Reise zürnte, so geschah dies auch dem Moses so, als er im Auftrage Gottes nach Aegypten reiste (Exod. IV. 24); und wenn er Geld für seine Weissagungen nahm, so that dies auch Samuel (1. Samuel IX. 7, 8), und wenn er wo gesündigt hat (2.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 35 votes