Download Antoine Laurent Lavoisier by Prof. Dr. Ferenc Szabadváry (auth.), D. Goetz, I. Jahn, E. PDF

By Prof. Dr. Ferenc Szabadváry (auth.), D. Goetz, I. Jahn, E. Wächtler, H. Wußing (eds.)

Show description

Read Online or Download Antoine Laurent Lavoisier PDF

Similar german_4 books

Algorithmische Konzepte der Informatik: Berechenbarkeit, Komplexitätstheorie, Algorithmik, Kryptographie. Eine Einführung

Das Buch versteht sich als eine einfache Einf? hrung in die grundlegenden algorithmischen Konzepte der Informatik. Die Konzepte werden in ihrer historischen Entwicklung und gr? ?eren Zusammenh? ngen dargestellt, um so die eigentliche Faszination der Informatik, die viel kontraintuitive ? berraschungen bereith?

Automatisierung in Materialfluss und Logistik: Ebenen, Informationslogistik, Identifikationssysteme, intelligente Geräte

Auch im Bereich Materialfluss und Logistik beschleunigt sich die Automatisie-rung bisher manueller Vorgänge, und die Bearbeitungsgeschwindigkeit nimmt durch die informationstechnische Verknüpfung aller Tätigkeiten in Produktion, Fertigung und Dienstleistung zu. Die Informationslogistik und die zugehöri-gen Basiselemente der Datenerfassung gewinnen dadurch an Bedeutung.

Grund- und Wasserbau in praktischen Beispielen: Zweiter Band. Fließende und schwingende Wasserbewegung, Wehre Wasserauflaufen, Bewässerung, Entwässerung Wasserwirtschaft

Als ich im September 1942 das Vorwort fUr den ersten Band des "Grund- und Wasserb3, u in praktischen Beispieleh" schrieb, conflict das Manuskript zum zweiten Band bereits druckreif. So faBte ich in diesem Vorwort meine Gedanken fUr beide Bande zusammen in der Roffnung, daB auch der zweite Band bald nach dem ersten erscheinen wtirde.

Extra info for Antoine Laurent Lavoisier

Example text

Die inzwischen an die Regierung gelangtan Girondisten befiirworteten den Krieg und erhielten eine unerwartete Unterstiitzung vom Konig Ludwig XVI. Dieser hoffte wahrscheinlich, daB sich wiihrend des Krieges eine giinstige Gelegenheit zur Riickgewinnung seiner Machtstellung ergeben werde. Die Ereignisse schienen anfanglich die Spekulation des K6nigs zu bestatigen. Die alte reguliire Armee zog sich, anstatt anzugreifen, fortwiihrend zuriick. Der Konig, der infolge der ungiinstigen Kriegslage allmiihlich seine Angst vor den Girondisten verloren hatte, versuchte einen Staatsstreich.

Der Bericht Priestleys iiber seine Versuche erschien 1775. [13, Bd. 2, S. J Darin kann man lesen : Als ich mich im Oktober 1774 in Paris aufhie1t, erwiihnte ich mehrmals in der Gesellschaft von Lavoisier, Leroy und anderer Physiker meine Dberraschung, die mir das bei meinen Versuchen entstandene Gas verursachte. [13, Bd. 2, S. 320] Nicht allein Priestley hat hier Prioritatsanspruch. Da ist noch Pierre Bayen, der zwei Veroffentlichungen in der Februar- und Aprilnummer der "Observations sur la Physique", Jahrgang 1774, publizierte, die iiber die Untersuchung des Quecksilberoxids berichteten.

Er untersuchte mit Seguin die Atmung. Dber die Ergebnisse seiner Versuche berichtete er der Akademie zweimal. Ausgehend von der friiheren Feststellung, das Atmen beruhe auf Vcrbrennung von Kohlenstoff und eventuell von Wasserstoff im Karper, versuchten die beiden Forscher zu klaren, was in dem Vorgang die Lebenserhaltung sichere. Die Gase enthalten Warme. Der Warmegehalt des Sauerstoff<> ist graBer als der des Kohlendioxids. Wenn also Kohlenstoff mit Sauerstoff unter Bildung von Kohlendioxid verbrenne, so werde bei diesem Vorgang Warme abgegeben.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 19 votes