Download Angeber haben mehr vom Leben by Matthias Uhl, Eckart Voland PDF

By Matthias Uhl, Eckart Voland

Hat Angeben einen Sinn? was once will der Pfau erreichen, der seine pr?chtigen Schwanzfedern ausbreitet? Wen beeindruckt das m?chtige Geweih des Platzhirsches? Und warum steigt der braungebrannte J?ngling so cool aus seinem superschicken Cabriolet? Hat der, der angibt, mehr vom Leben? Und steht die Verschwendung von Ressourcen nicht in krassem Widerspruch zur ?konomie der Natur? Die Erkl?rungsmodelle, welche die Biologie und die Evolutionspsychologie f?r Extravaganz, ?bertreibung und express bei Tieren wie Menschen anzubieten haben, sind das Kernthema dieses ebenso aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buches. Mit zahlreichen Beispielen und in klarer Sprache stellen die Autoren die Konzepte und Theorien vor, mit denen sich das Angeben als biologisches Ph?nomen erl?utern l?sst: Kosten-Nutzen-Analysen, nat?rliche und sexuelle Selektion, offene und verdeckte Botschaften, das Handicap-Prinzip. Und die Bandbreite der dabei angeschnittenen Themen ist beeindruckend. Zum Beispiel reichen die zur Erkl?rung des Handicap-Prinzips angef?hrten Beispiele von bewusst riskantem Verhalten bei Heranwachsenden ?ber "Kleider machen Leute", Punk und die intercourse Pistols, Box-Taktiken und Golfclubs, Statussymbole und die "Peanuts" der Deutschen financial institution, Friedrich den Gro?en und Saddam Hussein, Milit?rparaden auf dem Roten Platz, den Anschlag auf das global exchange middle, ?ppige Blumenstr?u?e und teure Essenseinladungen bis hin zu orientalischen M?rchen und Sankt Martin, die japanische Yakuzza, Liebesbriefen und dem Geheimnis motivierender cooks. Die Lekt?re des Buches wird den Blick auf das Statussymbol des Nachbarn und das Gehabe der Kollegen nachhaltig ver?ndern.

Show description

Read Online or Download Angeber haben mehr vom Leben PDF

Similar evolution books

What Evolution Is (Science Masters Series)

Without delay a lively protection of Darwinian motives of biology and a sublime primer on evolution for the final reader, What Evolution Is poses the questions on the center of evolutionary concept and considers how our enhanced knowing of evolution has affected the viewpoints and values of contemporary guy.

If a Lion Could Talk: Animal Intelligence and the Evolution of Consciousness

What percentage folks have stuck ourselves observing into the eyes of a puppy, pondering what strategies lie in the back of these eyes? Or fallen into an issue over that's smarter, the puppy or the cat? Scientists have carried out complicated experiments attempting to be certain even if animals from chimps to pigeons can converse, count number, cause, or perhaps lie.

Naturalism, Evolution and Mind (Royal Institute of Philosophy Supplements (No. 49))

This selection of unique essays covers a variety of concerns within the present naturalized philosophy of brain. specific recognition is paid to the ways that thoughts drawn from evolutionary biology may perhaps improve our realizing of where of brain within the wildlife. concerns coated contain the benefits of construing the brain as an variation, the naturalization of intentional and extra special content material, the evolution of means-end reasoning, rationality and higher-order intentionality methodological matters in cognitive ethology and evolutionary psychology.

Molecular Evolution of Viruses — Past and Present: Evolution of Viruses by Acquisition of Cellular RNA and DNA

The stories during this distinct factor of VIRUS GENES offer details at the mechanisms in which viruses have developed including their common hosts by way of buying RNA and DNA molecules from the contaminated cells into their genomes. half A is dedicated to stories on virus genes that have been obtained to sidestep the vertebrate host immune method.

Extra info for Angeber haben mehr vom Leben

Sample text

Wir kommen gleich auf diesen so ungeheuer wichtigen und folgenreichen Zusammenhang zurück. Der fünfte und letzte Punkt, der erfüllt sein muss, bevor man von einem Handicap-Signal sprechen kann, mutet auf den ersten Blick etwas eigentümlich an: Die Enthüllung der verborgenen Qualitäten soll dazu führen, dass sich der Empfänger dieses Signals so verhält, dass der Sender daraus einen Fitnessgewinn zieht. Dieser soll sich aber auf einen anderen Teilbereich der Fitness beziehen als das Handicap. Das leuchtet auf Anhieb nicht ein.

Wozu aber dieses ganze Geschehen, das mindestens zur Hälfte aus Tod und Niedergang zu bestehen scheint? Nirgendwozu, antworten die Naturwissenschaften auf derartige Fragen. Es gibt kein Ziel, das über allem steht. Es handelt sich um ein hochkomplexes System, das sich im Laufe der Zeit verändert — so viel lässt sich sagen. Wer bei diesen Veränderungen von besser oder schlechter im Sinne eines absoluten Wertmaßstabes spricht, benutzt menschliche Kriterien, die an dieser Stelle nicht greifen. «10 Die Vielfalt des Lebendigen folgt also keinem Plan und strebt auch keinem Ziel entgegen.

Und immer waren sie es, die ihre Gene, ihre überlegenen Programmanweisungen weitergaben. Seit die Erde nicht mehr wüst und leer ist, wiederholt sich diese Abfolge. Die ersten, noch kernlosen Einzeller in den Ur-Ozeanen waren winzige physiologische Inseln, die sich der Entropie entgegenstemmten. Aber diese Mikroben, von denen einige unsere fernsten Urgroßeltern waren, standen nicht nur im Kampf mit ihrer Umwelt, sondern auch in Konkurrenz miteinander: Es ging darum, sich die besten Ressourcen zu sichern, um möglichst viel eigenes Erbgut in die nächste Generation zu tragen.

Download PDF sample

Rated 4.60 of 5 – based on 25 votes