Download Ambivalenzen des Konsums und der werblichen Kommunikation by Michael Jäckel PDF

By Michael Jäckel

Seit ihren Anfängen wird die Konsumgesellschaft von einer „tiefen Ambivalenz, manchmal sogar offenen Feindschaft gegenüber dem Phänomen des Konsums“ begleitet. Diese Einschätzung eines britischen Konsumforschers scheint nach wie vor zutreffend zu sein. Das Schwanken zwischen Zustimmung und Ablehnung, die Wertschätzung von Wohlstandsgütern bei gleichzeitiger Skepsis gegenüber ihrer permanenten Zurschaustellung und Bewerbung, die Begeisterung für Marken trotz des Wissens um unehrliche Kosten, all diese Widersprüche erlebt der Konsument vor dem Hintergrund einer wachsenden Produktvielfalt, die selbst wiederum gelegentlich als Überforderung eingestuft wird.
Die in diesem Buch versammelten Beiträge gehen diesen Ambivalenzen nach und geben Einblicke in historische und aktuelle Kontroversen um den Stellenwert des Konsums aus soziologischer und kommunikationswissenschaftlicher Sicht.

Show description

Read or Download Ambivalenzen des Konsums und der werblichen Kommunikation PDF

Best german_1 books

Tabuthema männliche Prostitution: Eine Herausforderung an die soziale Arbeit

Diese Studie beschäftigt sich mit der männlichen Prostitution in Deutschland, genauer mit Migranten, die die männliche Prostitution nutzen, um ihren Lebensunterhalt, und oft auch den ihrer Familien, zu bestreiten. Es wird hier speziell auf die Problematik eingegangen, die sich sowohl bei sich prostituierenden Migranten als auch Nichtmigranten ergibt.

Poetiken - Poetologische Lyrik, Poetik und Ästhetik von Novalis bis Rilke

Poetiken informieren über Struktur, Funktion und Geschichte vor allem literarischer Texte. Dieser Studie geht es in erster Linie um die Poetiken lyrischer Texte: um poetologische Lyrik (von 1790 bis 1930) und um ihren Beitrag zur programmatischen, gelehrten und wissenschaftlichen Texttheorie in Deutschland, aber auch mit Blick auf ihre Rezeption in England und Frankreich.

Stephani Byzantii Ethnica, Volumen I: Alpha - Gamma

This complete geographical encyclopaedia, compiled round 530 A. D. , catalogues a few 3,600 names of areas, mountains, lakes, rivers, waters and peoples from the traditional international. specific realization is paid to the etymology of names and the grammatical derivations of the Ethnika. For cultural old info - the following with the proof of the attributed quotations - Stephanos is usually the only resource.

Krisen vermeiden in IT-Projekten GERMAN

IT-Projekte haben in vielen Unternehmen eine zentrale Bedeutung. Sie binden Ressourcen und generieren entsprechende Kosten. Im Durchschnitt werden in Unternehmen 33 Projekte professional one thousand Mitarbeitern durchgef? hrt und seasoned Mitarbeiter und Jahr EUR eight. 000 in IT-Projekte investiert. Von diesen Projekten werden weniger als die H?

Additional info for Ambivalenzen des Konsums und der werblichen Kommunikation

Sample text

Vergleicht man die Ausgaben der Haushalte für die Gütergruppen in Relation miteinander, so lassen sich einige weitere Strukturmerkmale identifizieren. Zunächst zu den beiden Haushaltstypen I und II. Hinsichtlich der Kategorie Nahrungs- und Genussmittel kam es über den Zeitraum zu einer unterproportionalen Veränderung, m. a. W. diese Ausgaben haben mehr an Bedeutung beim Haushaltstyp I verloren als beim Haushaltstyp II. Das Verhältnis der Ausgaben für die Gütergruppen Energie, Möbel und Hausrat sowie Bildung und Freizeit sind bei den Haushalten über den betrachteten Zeitraum in etwa gleich geblieben.

Jahrhunderts der Pathologisierung des Konsums diente, dient heute der Befeuerung desselben. Aus der Konsumkritik des späten 19. Jahrhunderts ist der Konsumismus des späten 20. Jahrhunderts geworden. 7 Literatur Bernold, Monika/Ellmeier, Andrea (1997): Konsum, Politik und Geschlecht. Zur "Feminisierung" von Öffentlichkeit als Strategie und Paradox. ): Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschaftsund Kulturgeschichte des Konsums (18. - 20. Jahrhundert). M. und New York, S. 441-466. Briesen, Detlef (2001): Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral.

Jahrhunderts ist der Konsumismus des späten 20. Jahrhunderts geworden. 7 Literatur Bernold, Monika/Ellmeier, Andrea (1997): Konsum, Politik und Geschlecht. Zur "Feminisierung" von Öffentlichkeit als Strategie und Paradox. ): Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschaftsund Kulturgeschichte des Konsums (18. - 20. Jahrhundert). M. und New York, S. 441-466. Briesen, Detlef (2001): Warenhaus, Massenkonsum und Sozialmoral. Zur Geschichte der Konsumkritik im 20. Jahrhundert. M. deSwaan, Abram (1991): Vom Befehlsprinzip zum Verhandlungsprinzip.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 21 votes